Martin Berndt „Über die Kunst, Tiere zu präparieren“ im zoologischen Forschungs­museum Alexander Koenig, in Bonn, Mai 2019

Während der WILDLIFE-Ausstellung des Künstler­paares Sascha und Ingo Maas im welt­berühmten Naturkunde­museum Alexander Koenig in Bonn nutzte Martin Berndt die Gelegenheit, zahlreichen Besuchern im historischen Hörsaal „Über die Kunst, Tiere zu präparieren“ zu berichten.

Der Taxidermist sprach über die Geschichte der Tier­präparation, über Schlüssel­momente in der langen Historie und erwähnte berühmte Prä­paratoren. Er veranschaulichte die markanten Unterschiede zwischen „alter“ und „moderner“ Tier­präparation. Anhand vieler Bilder und Beispiele erklärte er, wie er das Meisterschafts-Präparat einer springenden Löwin montierte.

Viele der Besucher wussten nichts oder nur wenig über das spannende Thema der Taxidermie und was es bedeutet „einem toten Tier wieder Leben einzuhauchen“. Im Laufe des ein­stündigen Vortrags konnte man die wachsende Faszination in den Augen der Zuhörer ablesen. Die offene Diskussion am Ende des Vortrags zeigte, dass die Menschen nicht nur interessiert an Details, sondern auch an dem Thema im All­gemeinen waren. Martin Berndt beantwortete im Anschluss viele Fragen und war sehr glücklich darüber, sein Wissen mit so vielen Zuhörern teilen zu können. Moderiert wurde die Ver­anstaltung von Simone Standl vom WDR Köln.

English

Tierpräparation Martin Berndt
Am Stadtgraben 13
33154 Salzkotten
Fon: +49 (0) 5258 938112
Fax: +49 (0) 5258 938113
info@berndt-taxidermy.de

Berndt Taxidermie auf Facebook Martin Berndt on Facebook


SCI Offizielle Trophäen- Vermessung für SCI